Muay Thai | Techniken, Training und Ausrüstung

Erlaubte und unerlaubte Techniken

Damit die Techniken gewertet werden können, müssen sie hart und effektiv sein. Zu den Erlaubten Techniken zählen Schläge mit der Faust und mit dem Ellenbogen. Darunter zählen alle Boxtechniken, wie Ellenbogen zum Kopf, zur Brust und den Körperpartien inklusive dem Bauch. Ebenso zählen dazu die Beintechniken mit dem Schienbein und dem Fuss. Die Kicktechniken zum Kopf, Nacken, Brust, Körper und Innen- und Aussenseiten der Beine sind darunter zu verstehen. Auch die Knietechniken auf Kopf, Oberkörper und Beine gehören dazu.

Neben den erlaubten Techniken gibt es natürlich auch Techniken, die verboten sind und mit Strafen geahndet werden. Dazu zählen zum Beispiel Kopfstösse und alle Techniken zum Rücken des gegnerischen Kämpfers. Auch Stossen, Schlagen und Kicken sind verboten, sofern sich jemand ausserhalb der Ringseile befindet. Beissen, Spucken und absichtliches Weglaufen zählen zu unsportlichem Verhalten und werden bestraft. Auch das Simulieren eines Tiefschlages und das Nichteinhalten der Anweisungen des Ringrichters haben eine Strafe zur Folge, zum Beispiel eine Verwarnung. Wenn eine dieser unerlaubten Handlungen wiederholt wird, gibt es eine sogenannte offenbare Warnung seitens des Punktrichters.

Sollte es während des Kampfes zu Verletzungen kommen oder auch zu einem Unfall, wird der Kampf durch den Ringrichter abgebrochen. Im Amateur-Bereich hat die Sicherheit generell oberste Priorität.

Natürlich gelten im Training dieselben Regeln. Im Training wird jedoch immer als erstes auf die Sicherheit geachtet und es ist selbstverständlich, dass nicht zu hart zugeschlagen wird. Im Training ist die Verletzungsgefahr besonders hoch.

Shorts und Ausrüstung

Die Kleidung der Thaiboxer bei Wettkämpfen wie auch im Training, besteht aus einer traditionellen kurzen Thaiboxhose (Shorts), einem Mund- und Tiefschutz, einem Ellenbogenschutz in der B und C Klasse, sowie Boxhandschuhen. Dazu kommen noch ein Schienbeinschutz, ein Kopfschutz und eine Schutzweste.

Im Training werden oft auch andere Shorts angezogen, als die klassisch verzierten und breiten Muay Thai Shorts. Die Shorts fürs Thaiboxen sind relativ locker geschnitten um die Beinfreiheit bei Kicks zu gewähren. Die Ausrüstung eines Muay Thai Kämpfers besteht fürs Training aus folgenden Gegenständen: Bandagen für die Hände, 2 verschiedene Boxhandschuhe (Schlaghandschuhe für den Boxsack und 10 oder 12 oz Handschuhe fürs Training), Shorts und T-Shirt fürs Training sowie Duschzeug. Es wird ohne Schuhe und ohne Socken gekämpft.